Die Scherben des Schicksals II

Rezension

Die Scherben des Schicksals II-Person
(1 Rezensionen)

5 Sterne 100%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%

Taschenbuch | Hardcover | eBook
erhältlich bei Ihrem Buchhändler und Online.

DIE SCHERBEN DES SCHICKSALS
Die Entscheidung

Nach den dramatischen Ereignissen am Pass der Angst können George, Charlie, Fatma, Madu und Sying am Acaraho glücklich ihr Wiedersehen feiern. Während die entführten Ehawee und Fred einen Plan ersinnen, um aus Brelors Gefängnis auszubrechen, sind die fünf nun auf sich allein gestellt. Dabei werden die Hindernisse immer größer und unüberwindbarer.

Was bedeuten Madus Träume? Und wo sollen sie ein Volk finden, das seit tausenden Jahren von niemanden mehr gesehen wurde? Oder eine Stadt, die es nur in Geschichten zu geben scheint? Als plötzlich auch noch die Pergamentrolle verschwindet, bevor die Kinder das letzte Rätsel lesen können, scheint alles verloren. Doch Aufgeben kommt für die Freunde nicht in Frage. Dabei steht ihnen der größte Kampf noch bevor: Sie müssen Brelor in seinem eigenem Reich schlagen!

Alena N. Beek

Alena N. Beek

5/5

Rezension zu “Die Scherben des Schicksals – Die Entscheidung”,
verfasst von S.C.Scarlett

„Die unendliche Geschichte“ meets Brelor und seine Trolle!

Der zweite Teil der „Scherben des Schicksals“ beginnt mit der Suche der fünf doch sehr verschiedenen Freunde nach den letzten Teilen der Sternscherben, die notwendig sind, um Nirma vor der allumfassenden Dunkelheit zu retten.

Das Buch lebt von seiner vielfältigen Welt. Seit dem Buch „Die unendlichen Geschichte“ habe ich nicht mehr so viele Fantasy Wesen und so reichlich ausgeschmückte fantastische Szenerien erlebt.
Auch die selbstlose Freundschaft der fünf Kinder, die aus fünf verschiedenen Gesellschaftsschichten und Kulturen stammen, lassen die Geschichte zu etwas besonderen werden.

Nun zu der Kritik:
Eigentlich würde ich das Buch in die Kategorie Kinder- Jugendbuch einordnen. Aber in dem Showdown waren die Kampfszenen zu sehr ausgeschmückt. Dies würde ich kleineren Kindern nicht empfehlen.
Aber auch Erwachsene, die sich immer noch wehren ihre Kindheit ganz loszulassen, werden hier ihre Freude haben.

Absolut empfehlenswert!

Fantasy Kinder Jugend