Die Scherben des Schicksals I

Rezension

Die Scherben des Schicksals I-Person
(1 Rezensionen)

5 Sterne 100%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%

Taschenbuch | eBook
erhältlich bei Ihrem Buchhändler und Online.

DIE SCHERBEN DES SCHICKSALS
Die Suche

Da staunen George, Charlie, Fatma, Madu und Sying nicht schlecht. Nachdem jeder von ihnen eine ungewöhnliche Scherbe entdeckt hat, finden sie sich plötzlich statt auf der Erde auf der fantastischen Welt Nirma wieder. Verwundert erfahren sie, dass sie auserwählt wurden, diesen Planeten vor Brelor und seinen finsteren Plänen zu retten.


Aufregende Abenteuer und schwierige Rätsel warten auf die Kids, aber sie müssen sich auch eigenen Ängsten stellen und Vorurteile überwinden. Denn schnell ist klar: Das können sie nur gemeinsam schaffen! Wird es ihnen gelingen?

Denn sollten sie scheitern, wird Nirma untergehen und die Dunkelheit gewinnen.

Alena N. Beek

Alena N. Beek

Pressemitteilung:

Die Scherben des Schicksals

Ein spannendes Jugendbuch von Alena N. Beek aus Mönchengladbach für alle, die Abenteuer und Fantasy mögen!

Nach dem Fund von je einer geheimnisvollen Scherbe landen fünf Kinder zwischen elf und fünfzehn Jahren aus unterschiedlichen Kulturkreisen auf der geheimnisvollen Welt Nirma. Dort erfahren sie, dass sie als einzige diesen Planeten vor dem Untergang und der Dunkelheit retten können. Damit ihnen dies gelingt, müssen die Kinder zunächst weitere fünf Scherben finden, die auf Nirma versteckt sind. Die Orte, an denen die Scherben verborgen sind, sind in Rätseln beschrieben, die es zu lösen gilt. Die Suche führt die Kinder in die unterschiedlichsten Gebiete auf Nirma, in denen sie mit vielen gefährlichen Situationen konfrontiert werden. Um die Herausforderungen zu meistern, müssen sie jedoch ihre Vorurteile überwinden und lernen, sich aufeinander zu verlassen. Dabei stellen sie fest, dass in ihnen allen mehr steckt als ihnen bewusst war und dass man Freunde an den ungewöhnlichsten Orten findet, wenn man es nur zulässt.
„Die Scherben des Schicksals Die Suche”, so der Titel des ersten Teils
Bei dem Buch handelt es sich um das Erstlingswerk der unter dem Pseudonym Alena N. Beek schreibenden Autorin aus Mönchengladbach. Es ist für Kinder und Jugendliche ab elf Jahren gedacht. Die Entstehung des Buches hat sie vor allem ihren Kindern zu verdanken. Da ihre Tochter schon immer viel gelesen hat, wollte Alena N. Beek für sie ein interessantes Buch schreiben.
Auffällig ist, dass in der Gruppe der Kinder durchaus ungewöhnliche Helden zu finden sind wie z.B. das Tschador tragende Flüchtlingsmädchen Fatma oder der halb blinde chinesische Zirkusjunge Sying. Dadurch wird auch der ein oder anderen Denkanstoß zu wichtigen Themen gegeben, jedoch ohne dabei den moralischen Zeigefinger zu heben.
Die Idee für ihr Buch entwickelte Alena N. Beek schrittweise, um die Wartezeiten bei den zahlreichen Freizeitaktivitäten ihrer Kinder sinnvoll zu nutzen. Schließlich entschied sie sich, ihr Buch über BoD zu veröffentlichen.
„Die Scherben des Schicksals Die Suche” kann ab sofort in allen Buchhandlungen sowie bei vielen online-Anbietern geordert werden. Außerdem ist es auch als ebook erhältlich.
Der zweite Teil „Die Scherben des Schicksals Die Entscheidung” ist mittlerweile ebenfalls erschienen.

Artikel aus “Rheinische Post” vom  28. Oktober 2017

Literarisches Debüt: “Die Scherben des Schicksals”

Die Autorin mit ihrem Debüt-Roman: Ihr zweites Buch trägt den Titel “Die Entscheidung” und ist schon so gut wie fertig. FOTO: Detlef Ilgner

Mönchengladbach. Die Mönchengladbacher Autorin Alena N. Beek will mit ihrem Erstlingsroman Jugendlichen Mut machen. Von Dominik Lauter

Unabhängig voneinander finden fünf Kinder im Alter von elf bis 15 Jahren und aus den unterschiedlichsten Ländern und Kulturen eine bunte Scherbe. Plötzlich befinden sich die fünf in der fantastischen Welt Nirma und müssen diese vor den finsteren Plänen von Brelor retten. Allesamt sind sie auf der Erde soziale Außenseiter, sei es durch Mobbing, Obdachlosigkeit, Flucht vor Terror, Ebola oder Behinderung. In Nirma überwinden sie alle ihre Vorurteile, werden zu guten Freunden und arbeiten gemeinsam gegen das Böse.

Die Mönchengladbacher Autorin Alena N. Beek feiert mit
“Die Scherbe des Schicksals – Die Suche” ihr literarisches Debüt. Was als private Geschichte für die lesebegeisterte Tochter begann, entwickelte sich schnell zum ernsthaften Gedanken an eine Veröffentlichung. “In vielen Büchern für junge Jugendliche gibt es heutzutage viel Sex und Gewalt – zu viel, meiner Meinung nach.” Deshalb wollte sie eine Geschichte erfinden, die die Fantasie anregt und spannende Rätsel beinhaltet. Die jungen Leser werden ermutigt, mitzudenken und mitzufiebern.
Bis zu 50 Stunden hat sie daran wöchentlich über viele Monate hinweg gearbeitet. “Meine Kinder mussten oft schnelle Küche’ genießen, weil ich so im Schreibfluss war”, sagt Beek. “Ich hatte von Beginn an ein Konzept im Kopf, daher fiel es mir leicht, das Buch zu schreiben. Zu Schreibblockaden kam es nie.” Auch die zentrale Botschaft war schnell klar: “Glaube an dich selbst, überwinde Vorurteile und arbeite im Team.”

5/5

Rezension zu “Die Scherben des Schicksals – Die Suche”,
verfasst von S.C. Scarlett

Inhalt:
5 Kinder, 5 Gesellschaftsschichten, 5 Schicksale aus 5 verschiedenen Ländern!
Die kleine Gruppe wird in eine Parallelwelt gezogen, in der alle Wesen, die wir aus Fabeln und Legenden kennen, leben. Nur durch das Finden und Zusammensetzen bestimmter magischer Scherben können sie gemeinsam diese Fantasiewelt retten.

Kritik:
Eine Geschichte, die nur so sprüht von Fantasie und Spannung. Der Leser wird in die bunte und kreative Welt gezogen, in der 5 Kinder verschiedenster Herkunft und Religion ihre eigenen Dogmen überwinden und gemeinsam ihr größtes Abenteuer bestehen und dies macht einfach nur Spaß und Lust auf mehr!

Unbedingte Kaufempfehlung! 5 von 5 Sternen

Fantasy Kinder Jugend

Rezension

Die Scherben des Schicksals I-Person
(1 Rezensionen)

5 Sterne 100%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%

Rezension

  • Rezension Die Scherben des Schicksal - I

    vonCreated Scarlett (2019-04-25 09:28:00)

    Inhalt: 5 Kinder, 5 Gesellschaftsschichten, 5 Schicksale aus 5 verschiedenen Ländern! Die kleine Gruppe wird in eine Parallelwelt gezogen, in der alle Wesen, die wir aus Fabeln und Legenden kennen, leben. Nur durch das Finden und Zusammensetzen bestimmter magischer Scherben können sie gemeinsam diese Fantasiewelt retten. Kritik: Eine Geschichte, die nur so sprüht von Fantasie und Spannung. Der Leser wird in die bunte und kreative Welt gezogen, in der 5 Kinder verschiedenster Herkunft und Religion ihre eigenen Dogmen überwinden und gemeinsam ihr größtes Abenteuer bestehen und dies macht einfach nur Spaß und Lust auf mehr! Unbedingte Kaufempfehlung! 5 von 5 Sternen